Kontakt
Zahnmedizinisches Kompetenzzentrum Wolfsburg

Wurzelbehandlung Wolfsburg

Bei einer tiefen Karies oder nach Unfällen können Bakterien in das Zahninnere, das Zahnmark, gelangen und es entzünden. In diesem Fall ist eine Wurzel­kanal­behandlung erforderlich, um den Zahn erhalten zu können. Dabei entfernen wir das erkrankte Gewebe und die Bakterien aus den Wurzelkanälen, säubern diese, bereiten sie auf und füllen sie mit einem gut verträglichen Material.

OP-Mikroskop: deutlich höhere Chance auf Zahnerhalt

Unser OP-Mikroskop ermöglicht uns eine bis zu 25-fach vergrößerte Ansicht des zu behandelnden Zahnes. Mit seiner Hilfe können wir die Struktur und die Form des Wurzelkanalsystems besser erkennen, auch feine Seitenkanäle identifizieren und behandeln sowie bei der Reinigung und Füllung präziser vorgehen. Das Mikroskop trägt also signifikant zu einem langfristigen Behandlungserfolg bei – und somit zu einer deutlich höheren Chance auf Zahnerhalt.

Außerdem setzen wir folgende Instrumente und Verfahren ein:

  • Kofferdam ist eine gummiartige Folie, die um den Zahn gespannt wird. Er verhindert während der Behandlung, dass Bakterien aus der Mundhöhle in das Wurzelkanalsystem gelangen können und Sie die Lösungen verschlucken, mit denen wir den Zahn spülen.
  • Das elektrische Wurzellängenmessgerät erfasst die exakte Länge der Wurzelkanäle. Dies ist wichtig, damit die Kanäle vollständig bis in die Wurzelspitze gereinigt und gefüllt werden können.
  • Maschinelle, rotierende Instrumente dienen dazu, die Kanäle zu reinigen und aufzubereiten. Damit sie komplett gefüllt werden können, werden sie mit ihrer Hilfe geglättet und erweitert.
  • Ultraschall kann ergänzend zu den übrigen Behandlungsinstrumenten eingesetzt werden, z. B. um die Wurzelkanäle aufzufinden oder Bakterien zu entfernen.
  • Um die mechanische Aufbereitung zu unterstützen, setzen wir verschiedene Spüllösungen ein, die nachhaltig Bakterien entfernen. Damit die Spüllösungen möglichst in alle Bereiche des Kanalsystems gelangen, aktivieren wir sie mit Ultraschall und versetzen sie so in Bewegung.

Sind die Wurzelkanäle gereinigt, keimfrei und trocken, füllen wir sie und bauen den Zahn wieder auf:

  • Mit thermoplastischem Material füllen wir die Wurzelkanäle bakteriendicht auf. Dieses wird in angewärmtem, flüssigem Zustand in die Kanäle gegeben und härtet dort aus.
  • Ist die Struktur der Zahnwurzel stark angegriffen, kann zur Stabilisierung ein Glasfaserstift eingesetzt werden.
  • Zur Wiederherstellung der Zahnkrone versorgen wir Sie mit einem Inlay oder einer Krone, die wir in unserem Meisterlabor passgenau fertigen.

Es kann vorkommen, dass eine frühere Wurzel­kanal­behandlung nicht erfolgreich war, z. B. weil ein Wurzelkanal übersehen wurde oder nicht alle Bakterien entfernt werden konnten. In diesem Fall führen wir Revisionen, also Wiederholungsbehandlungen, unter dem OP-Mikroskop durch. Bei einer Revision reinigen und desinfizieren wir das Kanalsystem erneut. Erst wenn die Entzündung vollständig abgeklungen ist, werden die Kanäle wieder aufgefüllt.

Bleiben auch nach der Wurzelkanal- und mehreren Revisionsbehandlungen Entzündungsprozesse um die Wurzelspitze bestehen, ist die Wurzelspitzenresektion die letzte Alternative zu einer Zahnentfernung. Dabei werden wenige Millimeter der Wurzelspitze entfernt und der Wurzelkanal von der Kieferseite aus gereinigt. Anschließend wird der Kanal mit einem speziellen zahnmedizinischen Zement dicht verschlossen, um weitere Entzündungen zu vermeiden.

Weitere Informationen zur Wurzel­kanal­behandlung erhalten Sie im Zahnratgeber.

Zahnarzt Wolfsburg Zahn­implantate Wolfsburg Kieferorthopädie Wolfsburg Zahnfleischentzündung Wolfsburg Wurzelbehandlung Wolfsburg