Kontakt
Zahnmedizinisches Kompetenzzentrum Wolfsburg

Funktionsdiagnostik

Funktionsstörungen des Kausystems sind ein verbreitetes Problem. Die Ursache ist häufig ein „falscher Biss“. Schon ein einziges schlecht passendes Inlay kann zur Fehlbelastung der Kiefergelenke führen. Die Kiefermuskulatur versucht, dies auszugleichen und setzt unter Umständen eine ganze Kettenreaktion von muskulären Verspannungen in Gang – vom Hals über die Schultern bis zum Rücken. Die häufige Folge: Zähneknirschen, Kopf- oder Rückenschmerzen. Eine solche Funktionsstörung wird auch als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.

Instrumentelle Funktionsanalyse

Mithilfe der Funktionsanalyse können wir die Ursache der Störung feststellen und unsere Behandlung planen. Mit Hightech-Verfahren werden dabei unter anderem die Position von Kiefer und Zähnen und ihre Lagebeziehung zueinander erfasst. Unsere Spezialinstrumente registrieren den individuellen Bewegungsspielraum sowie die einwirkenden Kräfte. Anhand der Ergebnisse können wir die erforderlichen Therapiemaßnahmen exakt planen und umsetzen, z. B. durch die Anpassung von Zahnschienen.

So nutzen wir die Ergebnisse der Funktionsanalyse:

Aus den Messwerten der Funktionsdiagnostik erstellen wir ein Modell Ihres Kiefers und Ihrer Zähne. Dieses hilft uns bei der Anpassung von hochwertigem Zahnersatz, der sich perfekt in Ihre Zahnreihen einfügt.

Eine Funktionsstörung kann von Füllungen, Inlays, Kronen oder Prothesen hervorgerufen werden, die nicht mehr richtig passen. Ist dies der Fall, schleifen wir sie ein, korrigieren sie oder tauschen sie aus.

Zähneknirschen kann durch den starken Druck, der auf die Zähne einwirkt, im Laufe der Zeit zu Rissen im Zahnschmelz und zur Abnutzung von Zahnsubstanz führen. Um dem entgegenzuwirken, können wir Knirscherschienen anpassen. Sie werden abends auf die Zahnreihen gesetzt und schützen die Zähne effektiv vor Schäden.

Mit Entspannungs- und Positionierungsschienen wird das Kiefergelenk entlastet. Die Schienen gleichen den Biss zwischen Ober- und Unterkiefer aus bzw. schieben den Unterkiefer nach und nach in die richtige Position. Die Folge: Die Muskulatur kann sich entspannen, Beschwerden wie Kiefergelenksprobleme oder Gesichtsschmerzen verringern sich oder klingen sogar vollständig ab.

Weitere Informationen zur Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) erhalten Sie im Zahnratgeber.

Zahnarzt Wolfsburg Zahn­implantate Wolfsburg Kieferorthopädie Wolfsburg Zahnfleischentzündung Wolfsburg Wurzelbehandlung Wolfsburg