Kontakt
Zahmmedizinisches Kompetenzzentrum

Mikrochirurgische Parodontaltherapie

Mikrochirurgische Parodontaltherapie

Wenn die Parodontitis durch die geschlossene Therapie nicht abklingt oder die Zahnfleischtaschen (der Spalt zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch) zu tief sind, ist eine mikrochirurgische Therapie notwendig. Bei diesem Vorgehen wird das Zahnfleisch vorsichtig abgelöst. Die Wurzeloberfläche ist dann sichtbar und kann sehr gut von bakteriellen Belägen gereinigt werden. Sie wird zusätzlich geglättet und poliert und – falls notwendig – erkranktes Gewebe entfernt. Ergänzend setzen wir zur Desinfektion Laserlicht ein.

Wenn der Zahn bereits stark gelockert ist, führen wir gleichzeitig eine Regeneration des Zahnhalteapparats durch.

Anschließend wird das Zahnfleisch vernäht und verheilt in der Regel nach kurzer Zeit.