Kontakt
Zahmmedizinisches Kompetenzzentrum

Anwendung von Laser

Moderne Lasersystem können vielseitig eingesetzt werden. Wir verfügen über einen Diagnoselaser (DIAGNOdent®), einen CO2-Laser, einen Er:YAG-Festkörperlaser (KaVo KEY Laser) und einen WaterLase®-Laser.

Die Anwendungsmöglichkeiten im Zahnmedizinischen Kompetenzzentrum im Überblick:

Zur Karieserkennung und Behandlung

Laserbehandlung

Wir setzen einen speziellen Laser (DIAGNOdent®) zur Karieserkennung ein. Das Laserlicht gibt uns Aufschluss, ob ein Zahn bloß verfärbt ist, eine Karies oberflächlich beginnt oder bereits tiefer in den Zahn eingedrungen ist. Insbesondere bei den Fissuren ist der Einsatz des Diagnoselasers vielfach sinnvoll, denn diese kleinen Risse und Spalten auf den Backenzähnen sind häufig verfärbt.

Die Kariesdiagnostik mittels Laser hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht und ermöglicht es uns in vielen Fällen, auf einige Röntgenaufnahmen zu verzichten.

Kariesfreie Stellen verschließen wir anschließend z. B. durch eine Fissurenversiegelung. Handelt es sich um einen kleine erkrankte Stelle, kann an Ihrem Zahn die Zahnsubstanz normalerweise – mit Zuführung von Mineralien – selbst wieder remineralisieren.

Wenn die Karies tiefer eingedrungen ist, behandeln wir den Zahn und versorgen ihn mit einer zahnfarbenen Füllung.

Zur Unterstützung der Heilung bei verschiedenen Eingriffen

Laserlicht hat sehr gute antibakterielle Eigenschaften. Wir setzen es bei verschiedenen Behandlungen ein, bei denen es auf eine möglichst hohe Keimfreiheit ankommt:

In der Parodontaltherapie: Bei einer Zahnbettentzündung entsteht eine Zahnfleischtasche, ein Spalt zwischen Zahn und Zahnfleisch. Im Verlauf der Erkrankung bilden sich dort bakterielle Zahnbeläge. Ergänzend zu unseren übrigen Verfahren setzen wir Laser ein, um die Wurzeloberfläche von Bakterien zu reinigen.

In der Oralchirurgie: Der Einsatz des Lasers ist darüber hinaus empfehlenswert, wenn Zahnfleisch oder die Mundschleimhaut chirurgisch behandelt werden müssen oder ein Zungenbändchen entfernt werden soll.

Ein derartiger Eingriff verläuft meist ohne jegliche Blutung. Es ist nicht notwendig, die kleine Wunde zu nähen und es entstehen in der Regel nur äußerst feine Narben. Durch das Laserlicht wird die behandelte Stelle gleichzeitig desinfiziert.