Kontakt
Zahmmedizinisches Kompetenzzentrum

Kinder und Jungendliche

Die Kinderbehandlung beginnt meist, nachdem die bleibenden Zähne vollständig herausgewachsen sind, etwa um das zehnte, elfte Lebensjahr. Korrekturen von gravierenden Fehlstellungen wie einem Vorbiss sollten allerdings schon im Milchzahngebiss vorgenommen werden.

Feste und herausnehmbare Zahnspangen
Bei der Behandlung passen wir je nach Befund eine herausnehmbare oder eine feste Zahnspange (Multibracket-Multiband-Apparatur) an.

Üblich ist eine Kombination von beidem: Beispielsweise können wir einen zu schmalen Kieferbogen zunächst mit der herausnehmbaren Zahnspange erweitern und anschließend die Zahnstellung mit der festen Zahnspange korrigieren.

Unauffällige Behandlungen möglich
Die feste Zahnspange können wir mit zahnfarbenen Keramikbrackets statt mit den sonst üblichen Metallbrackets anpassen. Dadurch fällt sie wesentlich weniger auf.

Eine besonders ästhetische und praktische Behandlungsmöglichkeit sind die fast durchsichtigen Aligner „Invisalign Teen®“: Mit diesen Zahnschienen können häufig leichte bis mittlere Zahnfehlstellungen bei Jugendlichen korrigiert werden – auch wenn noch nicht alle bleibenden Zähne herausgewachsen sind.

Mehr zu Invisalign Teen® »

Frühbehandlung

kieferorthopädische Therapie