Kontakt
Zahmmedizinisches Kompetenzzentrum

Frühbehandlung

Service

Eine kieferorthopädische Therapie kann bereits im Alter von vier bis fünf Jahren sinnvoll sein: Bei gravierenden Fehlstellungen, z. B. einem großen Überbiss, sollte bereits das Milchzahngebiss behandelt werden. Stellen wir eine solche Fehlstellung bei einem Vorsorgetermin Ihres Kindes fest, werden wir Sie umfassend dazu beraten.

Zahn- und Kieferfehlstellungen sind häufig nicht vererbt, sondern werden von einem zu frühen Verlust von Milchzähnen und ungünstigen Angewohnheiten (Habits) wie Daumenlutschen oder einer dauerhaften Mundatmung hervorgerufen.

Auch bei diesen sollte eine Frühbehandlung durchgeführt werden, im Milchzahn- und Wechselgebiss lässt sich dem noch einfach entgegenwirken:

Abgewöhnen von Daumenlutschen und Schnuller: Mundvorhofplatte

Ihr Kind benutzt über das dritte Lebensjahr hinaus immer noch seinen Schnuller oder es lutscht an seinem Daumen? Diese Angewohnheit wirkt sich im Laufe der Zeit negativ auf die Zahn- und Kieferentwicklung aus. Es kann z. B. zu einem so genannten „lutschoffenen Biss“ kommen, bei dem eine Lücke zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen vorliegt.

Zur Abgewöhnung des Schnullers bzw. des Daumenlutschens ist häufig eine Mundvorhofplatte sinnvoll. Sie besteht aus einem ovalen Mundstück und einem Griff. Die Mundvorhofplatte wird von den meisten Kindern gut angenommen. Denn sie sieht einem Schnuller ähnlich und wird genauso verwendet. Durch ihre spezielle Form kann sie die normalen Mundfunktionen trainieren.

Lückenhalter/Platzhalter als Ersatz für Milchzähne

Sobald ein Milchzahn ausgefallen ist, folgt der entsprechende bleibende Zahn normalerweise nach kurzer Zeit. Wenn ein Milchzahn wegen einer Karies oder einem Zahnunfall zu früh fehlt, kann bis dahin allerdings bis zu einem Jahr oder mehr vergehen. In der Zwischenzeit wachsen häufig andere bleibende Zähne, je nach fehlendem Milchzahn z. B. die großen Backenzähne, in die Lücke und das bleibende Gebiss verschiebt sich.

Um dies zu vermeiden, passen wir einen Lückenhalter bzw. Platzhalter für den fehlenden Milchzahn an. Wir können eine kleine, lose Zahnspange anfertigen oder einen festsitzenden Lückenhalter anpassen, der am Nachbarzahn befestigt wird.

Frühbehandlung

kieferorthopädische Therapie